Folgen

Wie lege ich einen Preis für meinen Botengang fest?

Dass bei Bringhand keine Preise vorgegeben werden, sondern du den Preis für deinen Botengang selbst festlegen darfst, klingt ja echt gut. Allerdings ist das mit dem Preis-selbst-festlegen für viele gar nicht so einfach. Viele fragen sich: Wie lege ich einen Preis für meinen Botengang fest.

Eine allgemeine Formel gibt es hierzu nicht. Jedoch solltest du bedenken, dass es noch andere Anbieter gibt, die für einen gewissen Preis etwas übersenden. 

Eine zu hohe Prämie senkt daher die Chancen, gebucht zu werden. Gleichermaßen steigen die Chancen natürlich, wenn deine Prämie niedriger ist als bei der Konkurrenz.

Grundlegend ist es bei Bringhand, im Unterschied zu anderen Anbietern jedoch so, dass sich die Prämienfestlegung nicht nur an Gewicht und Umfang orientieren lässt, sondern auch an dem Versandgut selbst und der Überbring-Dauer. Wenn du zum Beispiel ''nur'' ein ganz normales, kleines Päckchen für jemanden transportierst, ist die Prämie generell wahrscheinlich niedriger als wenn du zum Beispiel etwas Tiefgekühltes, etwas Zerbrechliches oder etwas Besonderes (wie z. B. ein Surfbrett, ein Tier, ein Fahrrad) für jemanden überbringen kannst.

Ebenso verhält es sich mit der Streckenvariation. Wenn du nur innerhalb eines Ortes oder einer Stadt etwas überbringen kannst, musst du den Preis wahrscheinlich niedriger ansetzen als wenn du einen internationalen Botengang anbieten kannst. Aber auch diese "Regel" lässt sich natürlich nicht auf das gerade Wohl hin generalisieren.

Am besten fragst du dich beim Festlegen deiner Prämie einfach selbst, ob du bereit wärst für einen ähnlichen Botengang denselben Preis zu zahlen. Dann passt das schon ;-).

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk